Gästehäuser

Der Deutsche Verein vom Heiligen Lande besitzt zwei einzigartige Gästehäuser: das Paulus-Haus in Jerusalem und das Pilgerhaus in Tabgha am See Gennesaret.

Leider bleibt das Paulus-Haus wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen. Wann wir den Betrieb wieder aufnehmen können, ist im Moment ungewiss. Die Reservierungsbüros sind nicht durchgehend besetzt. Ihre Anfragen werden nur sporadisch gelesen und beantwortet. Wir bitten um Verständnis!

Nach langen Wochen des Stillstands konnte das Pilgerhaus Tabgha am See Gennesaret seine Türen wieder für Menschen aus dem Land öffnen. Selbstverständlich werden alle Auflagen der Regierung 1:1 umgesetzt. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind in Kraft. Anstatt des Buffets werden alle Mahlzeiten direkt am Tisch serviert. Für Gäste aus Deutschland bleibt das Pilgerhaus aber leider ebenfalls weiterhin unerreichbar.

Das Pilgerhaus befindet sich am Nordwestufer des Sees Gennesaret. Ein eigener Weg führt zum nahegelegenen Kloster Tabgha mit der Brotvermehrungskirche, deren Mosaik von Brotkorb und Fischen weltberühmt ist. 

 

Das Pilgerhaus lädt ein, zu verweilen und sich an Leib und Seele zu erholen. Durch seine idyllische Lage ist es der ideale Platz für Besinnung und Begegnung im Heiligen Land.

 

Das Paulus-Haus ist inmitten des pulsierenden Lebens von Jerusalem eine Oase der Ruhe. Sobald man das Gelände betritt, ist von der Betriebsamkeit des nur wenige Meter entfernten Basars kaum noch etwas zu spüren.

 

Der Blick über die Altstadt von der Dachterrasse mit Grabeskirche, Erlöserkirche, Hurva-Synagoge, Felsendom  und noch viel mehr ist nur zu empfehlen.

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f

tw.webp