Modellreisen nach Italien

Italien

Rom – Die ewige Stadt. Auf den Spuren der Völkerapostel mit Ausflug nach Assisi

Rom – Die ewige Stadt. Auf den Spuren der Völkerapostel mit Ausflug nach Assisi

 

Rom! Hauptstadt Italiens, Diözese des Papstes einschließlich der Vatikanstadt, politisches und kulturelles Zentrum Italiens und Mittelpunkt der katholischen Welt. Mit über 400 Kirchen besitzt die Stadt am Tiber ein einzigartiges religiöses Erbe. Wir erkunden die vier großen Patriarchalbasiliken Sankt Peter, die Lateranbasilika, Santa Maria Maggiore und St. Paul vor den Mauern sowie die drei „kleineren“ Kirchen von den sieben Pilgerkirchen. Ein Ausflug nach Assisi im idyllischen Umbrien bringt uns das Wirken des heiligen Franziskus näher.

Auf den Spuren des heiligen Franz von Assisi mit kleinen Wanderungen durch Umbrien

Auf den Spuren des heiligen Franz von Assisi

mit kleinen Wanderungen durch Umbrien

 

Umbrien wird als das ‚Grüne Herz‘ Italiens bezeichnet, mit seinem sanften Hügelland und seinen verträumten, mittelalterlichen Städtchen im mittleren Apennin. Umbrien wird aber auch das ‚Heilige Land Italiens‘ genannt, denn Italiens berühmtester Heiliger lebte hier: Franz von Assisi. Auf den Spuren des heiligen Franz und der heiligen Klara wandern wir abseits des Massentourismus in der wunderschönen Landschaft. Wir erleben die Abgeschiedenheit und Stille der Orte, die Franz aufgesucht hat, und lassen seine Spiritualität auf uns wirken.

Staunen über die Schönheit der Schöpfung. Toskana & Ligurien: an der Küste von Cinque Terre

Staunen über die Schönheit der Schöpfung.
Toskana & Ligurien: Küste von Cinque Terre

 

In der Schönheit der Natur und Kultur finden Menschen zu sich – sie berührt die Sinne und bringt zum Staunen und zu Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer. Denn wo lässt sich die Erhabenheit Gottes eindrucksvoller nachvollziehen als an den wunderbaren Orten seiner Schöpfung? Zu den schönsten Gegenden der Erde zählen zweifelsohne die Toskana und Ligurien mit ihren pittoresken Küstenstreifen. Wir wollen das Gebiet auf ganz eigene Weise entdecken: im Sinne von Psalm 104, im Staunen über die Schönheit der Schöpfung Gottes – und über die Meisterleistungen der Menschen in der überreichen Geschichte Italiens.