Entspanntes Pilgern auf dem Jakobsweg

Quer durch Spanien

"Es kommt niemals ein Pilger nach Hause ohne ein Vorurteil weniger und eine neue Idee mehr zu haben."

 

Thomas Morus

 

 

Gemeinsam reisen wir auf einem der ältesten Pilgerwege der abendländischen Christenheit zum Grab des Apostels Jakobus nach Santiago de Compostela. Dabei entdecken wir Zeugnisse und Spuren, die Pilgerscharen vor über 1000 Jahren dort hinterlassen haben und erfreuen uns an der Schönheit der Kirchen und Klöster, genießen die Pracht und den Stolz befestigter Städte und lassen uns verzaubern von den herrlichen Kunstwerken verschiedener Epochen. Faszinierende Landschaften erschließen wir uns in Teilstrecken des Caminos nach alter Art zu Fuß. Geselligkeit und Fröhlichkeit bei abwechslungsreicher spanischer Küche und hervorragenden Weinen des Rioja, des Bierzo und Galiziens runden unsere entspannte Pilgerreise ab.               

 

Auf dem Camino Frances, dem spanischen Jakobsweg, kennt sich unser Reiseleiter Christoph Schankweiler (55, verheiratet und Vater eines Teenagers) bestens aus, denn schon seit 26 Jahren führt er dort Reisegruppen. Als er 1993, lange vor z.B. Hape Kerkeling, zum ersten Mal mit dem so genannten Camino in Berührung kam, lässt ihn die Faszination dieses besonderen Pilgerweges nicht mehr los. Verantwortlich dafür macht er neben den Kleinodien am Wegesrand, die eher unentdeckten Dörfchen und Kirchlein, vor allem die Begegnungen mit Einheimischen und anderen Pilgern, die jede Reise auf dem Camino zu einem neuen, einzigartigen Erlebnis werden lassen.

 

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f