Meditationsreise ins Heilige Land

Leitung: Berit Lütjohann

03.08.–13.08.2020

DVHL-Reise-Nr. 704920

"Es kommt niemals ein Pilger nach Hause ohne ein Vorurteil weniger und eine neue Idee mehr zu haben."

 

Thomas Morus

 

 

Hinweis: Dies ist eine Gruppenreise unter der Leitung der Meditations- und Reikilehrerin Berit Lütjohann. Die Gruppe bietet interessierten Einzelpersonen die Möglichkeit, sich gerne anzuschließen.

 

„Mach Dich auf den Weg zurück zum Ursprung“ – das ist das Motto dieser individuellen Meditationsreise nach Jerusalem und an den See Gennesaret. Ich lade Sie ein, mit einer kleinen Gruppe (circa 10 Personen) ins Heilige Land zu reisen und sich auf den Weg zu machen, die uralten Botschaften in einem ganz neuen Licht wahrzunehmen und zu erfahren.

 

Unsere Reise beginnt in Jerusalem. Wir werden diese Stadt hauptsächlich zu Fuß entdecken, verschiedene heilige Stätten besuchen und dort meditieren. Die Nachmittage stehen zur freien Verfügung, um sich entweder im idyllischen Garten des Deutschen Hospizes St. Charles zu erholen oder die Stadt noch einmal auf eigene Faust zu erkunden.

 

In der Umgebung des Sees Gennesaret liegen die Orte, die mit dem öffentlichen Wirken Jesu verbunden sind. Beim Erkunden dieser Orte überkommt einen immer wieder das Gefühl, Teil dieser uralten Geschichten zu sein. Hier wohnen wir im direkt am See gelegenen Pilgerhaus Tabgha. Von dort aus besuchen wir die Brotvermehrungskirche, die Primatskapelle, Migdal, die Geburtsstadt Maria Magdalenas, Kapernaum und den Berg der Seligpreisungen. Auch an diesen Orten werden wir uns ausreichend Zeit zur gemeinsamen Meditation und individuellen inneren Arbeit nehmen.

 

 

 

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f