Pilger- und Erkundungsreise ins Heilige Land

des Pastoralverbundes Lippstadt

04.–12.04.2020

Leitung: Herr Pfarrer Christian Laws /

Gemeindereferentin Frau Beate Sulk-Clasen

Reise-Nr.: 702820

Storniert

"Es kommt niemals ein Pilger nach Hause ohne ein Vorurteil weniger und eine neue Idee mehr zu haben."

 

Thomas Morus

 

Einführung

 

Hinweis: Dies ist eine Gruppenreise unter der Leitung vonPfarrer Christian Laws und Beate Sulk-Clasen. Die Gruppe bietet interessierten Einzelpersonen die Möglichkeit, sich gerne anzuschließen.

 

Eine Pilger- und Studienreise nach Israel und Palästina ist unumgänglich verbunden mit den heiligen Stätten der drei monotheistischen Weltreligionen und vorwiegend mit den Wurzeln unseres Glaubens. 

 

In die Wüsten des Landes führte der „Gott der Väter“ die Patriarchen, die als Nomaden umher­getrieben, hier ihre elementaren Gottes­erfahrungen machten und hier sesshaft wurden. Mose und das Volk Israel haben nach Exodus und langjährigen Wüstenaufenthalten hier eine neue Heimat gefunden. In diesem Land wirkten die Propheten, die das Wort Gottes – bisweilen auch gegen die Stimme der Mächtigen – verkündeten. Vorläufer-Gestalten wie Elia und Johannes der Täufer haben die biblischen Heilsverheißungen geprägt.

 

Und schließlich ist dieses auch die Heimat Jesu, der hier geboren wurde inmitten von religiösen, sozialen und politischen Konflikten. Es ist das Land seiner Wunder und Gleichnisse, hier verkündete er das Reich Gottes, hier ist der Ort seiner Passion und seines Todes, seiner Auferstehung und Himmel-fahrt. Hier offenbarte sich der Auferstandene seinen Jüngern. All diese Heils­ereignisse kennt der Christ unter dem Namen „Eu-angelion“: Frohe Botschaft. Auch die Geschichte der jungen Kirche hat hier ihren Anfang genommen: das Pfingst­ereignis, das Wirken der Apostel, insbesondere von Petrus und Paulus ist auf diesem Boden entstanden. Für Juden, Christen und Moslems ist Jerusalem die „Heilige Stadt“. Und trotzdem – oder gerade deswegen ist es ein Land voller Gegensätze und Konflikte, die ihre Wurzeln in der Religion und Geschichte, in Kultur und Gesellschaft, im Miteinander und Gegeneinander haben. Nichtdestotrotz bleibt das Heilige Land eine faszinierende Region, wo der Okzident mit dem Orient unmittelbar verbunden ist und wo das Israel von gestern genauso bereichert, wie das Israel von heute.

 

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f