davidsturm_hn.jpg

Israel/Palästina – damals und heute 
16.09.–25.09.2022
Norbert Kemper
DVHL-Reise-Nr.: 715722

Jesus aber wandte sich um,

und als er sah, dass sie ihm folgten, sagte er zu ihnen:

Was sucht ihr?

Sie sagten zu ihm:

Rabbi – das heißt übersetzt: Meister – , wo wohnst du?

Er sagte zu ihnen:

Kommt und seht!

Joh 1,38f.

Eine Pilgerreise im Heiligen Land führt Sie an die Stätten, an denen sich biblische Geschichte ereignet hat. Ortschaften wie Betlehem, Nazaret und Jerusalem, deren ­Namen uns seit Kindheitstagen vertraut sind, lassen uns eintauchen in eine vieltausendjährige Geschichte. Kleine Wanderungen in atemberaubenden Naturlandschaften und Spaziergänge durch quirlige Altstadtgassen bringen uns die Einzigartigkeit dieses verheißenen Landes näher. 


Bereits die Urväter Abraham, Isaak und ­Jakob zogen durch dieses Land. Mose und das Volk Israel fanden hier nach dem Exodus aus Ägypten und langjährigen Wüstenauf­enthalten eine neue Heimat. Hier wirkten die Propheten, die das Wort Gottes verkündeten – bisweilen auch gegen die Stimme der Mächtigen. In diesem Landstrich wurde Jesus geboren, inmitten von religiösen, sozialen und politischen Konflikten. Es ist das Land seiner Wunder und Gleichnisse, hier ist der Ort seiner Passion und seines Todes, seiner Auferstehung und Himmelfahrt. Hier offenbarte sich der Auferstandene seinen Jüngern. Die Geschichte der jungen Kirche nahm hier ihren Anfang.


Mit unserem erfahrenen Reiseleiter Norbert Kemper lernen wir diese Region kennen, die wie keine andere die Welt geprägt hat und die auch heute den Lauf der Welt mitbestimmt. Begegnungen mit heute dort lebenden Menschen und Gemeinschaften werden unsere Reise bereichern. Im persönlichen Austausch erschließt sich die Komplexität und die Vielfalt der Perspektiven vor Ort am eindrücklichsten. 


Diese Pilgerreise im Heiligen Land wird auch Ihr Leben prägen.