Andalusien –
Maurische Kunst und Kultur

Rundreise durch Spaniens Süden
19.09.–28.09.2021 
DVHL-Reise-Nr.: 713521

1. Tag: Sonntag, 19.09.2021, Anreise
Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel an der Costa del Sol für 1 Nacht.


2. Tag: Montag, 20.09.2021, Costa del Sol – Ronda – Jerez de la Frontera 
Nach dem Frühstück fahren Sie durch die romantische Landschaft der Serranía de Ronda. Schon von Weitem können Sie die weißen Häuser erkennen, die auf dem Felsplateau über dem Abgrund zu balancieren scheinen. Rainer Maria Rilke schrieb hier seine sechste Elegie und Ernest Hemingway fand in der historischen Stierkampfarena Inspiration für „Tod am Nachmittag“. Sie besichtigen die historische Altstadt inklusive einer Weinkellerei sowie die älteste aktive Stierkampfarena Spaniens. Weiterfahrt nach Jerez de la Frontera, Hauptstadt des Sherrys. Hotelbezug für 1 Nacht.


3. Tag: Dienstag, 21.09.2021, Jerez de la Frontera – Cádiz – Sevilla
Elegant, frisch und unverfälscht präsentiert sich der zartgoldene bis dunkel-bernsteinfarbene Sherry-Wein beim Besuch einer Sherrykellerei. Wussten Sie, dass der Name „Sherry“ streng geschützt ist? Nach einem Spaziergang durch den Fässerwald der Bodega und bei einer Kostprobe verschiedener Sherry-Sorten erfahren Sie mehr über den berühmten Wein. Eine weitere Berühmtheit von Jerez de la Frontera sind die Kartäuserpferde. Beim Besuch der königlichen Hofreitschule sehen Sie, dass auch die Pferde im Süden Spaniens ein feuriges Temperament besitzen. Danach geht es weiter nach Cádiz, der 3.000-jährigen Provinzhauptstadt, eine Stadt so ganz anders als die anderen, „typisch“ andalusischen Städte. Anschließend Fahrt nach Sevilla und dort Hotelbezug für 2 Nächte.


4. Tag: Mittwoch, 22.09.2021, Sevilla
Sonne, Wärme, Licht, Lebensfreude, Kultur, Geschichte, Folklore und Feste: Die Hauptstadt Andalusiens hat viel zu bieten. Nach einer Panoramarundfahrt vorbei am Expo-Gelände besichtigen Sie zu Fuß den wunderschönen María-Luisa-Park. Das Stadtviertel von Santa Cruz mit dem königlichen Palast Alcázar sowie der größten gotischen Kathedrale der Welt darf nicht fehlen. Idyllische Patios (Innenhöfe) und enge Gassen sind ein weiterer Teil der quirligen Stadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um Sevilla auf eigene Faust zu erkunden.


5. Tag: Donnerstag, 23.09.2021, Sevilla – Córdoba – Granada
Vorbei an wunderschönen Olivenhainen fahren Sie bis Córdoba. Wie in einem Wald aus steinernen Säulen, doppelt überspannt von langen Reihen rotweißer Bögen, fühlen Sie sich beim Betreten der Mezquita-Catedral durch die Puerta de las Palmas. Inmitten der nahezu quadratischen ­Moschee erhebt sich die Renaissancekirche, die wie ein Fremdkörper im 16. Jahrhundert in die maurische Anlage gebaut wurde. Anschließend erfolgt ein Rundgang durch das jüdische Viertel und die Besichtigung der Synagoge von 1315. Am Nachmittag Fahrt nach Granada, das am Fuße der Sierra Nevada liegt. Eindrucksvoll erhebt sich das 3.482 Meter hohe Gebirge vor Ihnen. Hotel­bezug für 2 Nächte.


6. Tag: Freitag, 24.09.2021, Granada
Nach diesem Tag werden die aus eisenhaltigen Tonziegeln gefertigten Mauern Granadas rötlich in der Abendsonne leuchten. Und Sie können überlegen, beispielsweise in den engen Gassen des ältesten Stadtviertels Albaicín, welches Highlight der Alhambra Ihnen am besten gefallen hat. Haben Sie von dem Wachturm der Alcazaba (Zitadelle) den grandiosen Blick auf die Sierra Nevada genossen? Inmitten der Wasserkanäle konnten Sie die aus Marmor gefertigten Löwen im Patio de los Leones entdecken und im Generalife eine kurze Entspannungspause zwischen Jasmin, Rosen und Orangen verbringen. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, eine Flamenco-Show zu erleben.


7. Tag: Samstag, 25.09.2021, Granada – Nerja – Málaga 
Unberührte Natur, romantische Buchten und ein hügeliges Hinterland, in dem exotische Früchte wachsen: Auf dem Weg an die Costa Tropical lernen Sie heute nochmals eine andere Seite Andalusiens kennen. Bei einem Zwischenstopp im „weißen Dorf“ Nerja genießen Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Bucht und das Meer. Hier befindet sich eine der größten Tropfsteinhöhlen Europas. Weiter nach Málaga, hoch hinauf zur Festungsanlage Gibralfaro, die einst noch prächtiger gewesen sein soll als die Alhambra in Granada. Die Aussicht auf die Stadt, den Hafen und das Meer ist überwältigend. Panoramafahrt vorbei am Stadtpark, Hafen, Paseo del Parque und der Plaza de la Merced. Danach freie Zeit zu Ihrer Verfügung: ein Bummel durch die Altstadtgassen, ein „Café con leche“ in einem der Straßencafés, ein Besuch im Picasso-Museum oder Einkaufen in der Calle Marqués de Larios bieten sich an. Hotelbezug für 3 Nächte in Torremolinos.


8. Tag: Sonntag, 26.09.2021, Mijas 
Fahrt nach Mijas, ein weiteres „weißes Dorf“ der Costa del Sol an der Südflanke der 1.000 Meter hohen Berge der Sierra de Mijas, mit malerischen Plätzen und kleinen Geschäften in schmalen, gewundenen Straßen, dekoriert mit einem Blütenmeer. Der Blick über die Sierra bis zum Mittelmeer ist atemberaubend. Auf der Rückfahrt nach Torremolinos Besuch einer Olivenölmühle. Es bleibt freie Zeit für ein Mittagessen auf eigene Faust, persönliche Aktivitäten und Bummeln.


9. Tag: Montag, 27.09.2021, Marbella Puert 
Heute besichtigen wir die Großstadt Marbella, berühmt für ihre wunderbaren Parks, Statuen und Strände und eine bezaubernde Altstadt mit dem berühmten Orange-Platz. Marbella ist auch ein großartiger Ort zum Einkaufen. Wir spazieren zu den Burgmauern und historischen Kirchen. Danach geht es weiter entlang der Goldenen Meile und vorbei am Palast der saudi-arabischen Königsfamilie. Der Palast ist eine exakte Nachbildung des Weißen Hauses in Washington D. C. Weiter zum Jachthafen Puerto Banus, einen der emblematischsten Orte in Marbella, umgeben von exklusiven Wohnsiedlungen sowie Restaurants und Geschäften der oberen Preisklasse.


10. Tag: Dienstag, 28.09.2021, Rückreise
Wir nehmen Abschied von Andalusien. Transfer vom Hotel zum Flughafen für den Rückflug.


 – Programmänderungen vorbehalten –