@ GoIsrael

Haifa arbeitet – Jerusalem betet – Tel Aviv tanzt

Israel – geprägt durch die Vielfalt seiner Bevölkerung

9.–19.05.2021

Pastor Meinhard Elmer

DVHL-Reise-Nr.: 703121

„Haifa arbeitet – Jerusalem betet – Tel Aviv tanzt“, lautet ein israelisches Sprichwort. Es gewährt einen Einblick in ein faszinierendes Land, das seit Jahrtausenden im Fokus der Geschichte steht und Heimat der drei monotheistischen Weltreligionen ist: Judentum, Christentum und Islam. Gleichzeitig ist Israel eines der modernsten Hightech-Länder unserer Zeit.

Eine Reise nach Israel ist eine Reise in eine einzigartige Region. Das Ursprungsland der Bibel weist eine reiche Landschaft, Historie und Kultur auf. Neben den monotheistischen Weltreligionen sind das Drusentum und die Bahai-Religion offiziell anerkannt. Städte wie Jerusalem, Haifa, Tel Aviv und Betlehem könnten unterschiedlicher kaum sein. Die Klimazonen auf einem Gebiet so groß wie Hessen reichen vom Mittelmeerklima an der Küstenebene über trockenes Bergland und den fruchtbaren Norden, von der Lebensader des Jordangrabens bis hin zur Wüste Negev und dem tropischen Eilat am Roten Meer.

Wir beginnen in Haifa, der drittgrößten Stadt Israels. Hier schlägt das Herz der israelischen In­dustrie. Haifa beherbergt den größten internationalen Seehafen Israels, der ganzjährig von Passagier- und Frachtschiffen angefahren wird. Wir entdecken Haifa-Bay, das größte Industrie­gebiet des Landes, sowie den Matam-Hightech-Park, das größte und älteste internationale Technologiezentrum. In Haifa pflegen Christen, Drusen, Juden, Muslime, Agnostiker und Atheisten eine friedliche Koexistenz.

Dann geht es hinauf nach Jerusalem – die weltweit vielleicht bekannteste Stadt. Kulturen, Nationen und Religionen treffen spannungsreich aufeinander. In der heiligen Stadt wird auf unterschiedlichste Arten gebetet, aber schlussendlich doch zum selben Gott. Wir besuchen die heiligen Stätten der abrahamitischen Religionen und lernen gemeinsame Fundamente kennen.

In Tel Aviv erleben wir das mediterrane Flair des lebenslustigen Israels. Die quirlige Metropole am Mittelmeer wurde erst 1909 auf Dünen gegründet. Sie wird als „Stadt, die niemals schläft“ beschrieben – oder gleich als „das kleine New York“. Tel Aviv beheimatet das hippe Leben des 21. Jahrhunderts. Die Club- und Badeszene ist legendär: hier wird getanzt.

Der Besuch biblischer Stätten, deren Namen uns seit Kindheitstagen vertraut sind, gehört zu dieser Reise genauso dazu wie Spaziergänge durch bunte Altstadtgassen und stylishe Stadtviertel sowie ein Bad im Mittelmeer und im Toten Meer. Lassen Sie sich vom Zauber dieses ebenso mystischen wie elektrisierenden Landes verführen.

Haifa arbeitet –

Jerusalem betet –

Tel Aviv tanzt

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f

tw.webp