Antike und frühes Christentum.
12-tägige Studienreise Osttürkei

Die Osttürkei mit Anatolien bietet ungeahnte Einblicke in die abrahamitischen Religionen: Hier liegen der Berg Ararat, auf dem Noahs Arche gestrandet sein soll, und Harran, der Wohnsitz Abrahams. In Edessa entdecken wir die Zeit des frühen Christentums und der Kreuzfahrer. Der Tur Abdin ist eines der ältesten christlichen Gebiete, in dem teils noch heute die Sprache Jesu, das Aramäische, als Umgangssprache gesprochen wird. Die dortigen Christen gehören der syrisch-orthodoxen Tradition an und leiten sich von der frühchristlichen Gemeinde in Antiochia ab, die der Apostel Paulus gegründet hat. Von Antiochia, dem heutigen Antakya, verbreitete sich das Evangelium nach Westen und Osten.

 

Wir begeben uns auf die Spuren der Hethiter, Assyrer, Urartäer, Armenier und Seldschuken im östlichen Teil der Türkei. Diese Region liegt etwas abseits der Touristenströme, beherbergt jedoch inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft unzählige antike, biblische und mittelalterliche Stätten.

 

Entdecken Sie mit uns die Schriften des Alten Testaments und das frühe Christentum neu!

Am siebzehnten Tag

des siebten Monats

setzte die Arche

auf dem Gebirge Ararat auf.

 

1 Mo 8,4

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f

tw.webp