Heiliges Land jenseits des Jordan

Studien- und Pilgerreise durch Jordanien

Reiseverlauf

 

1. Tag:

Linienflug von Frankfurt nach Amman. Hotelbezug für zwei Nächte.


2. Tag:
Fahrt nach Jerash. Gang über Forum und Säulenstraßen zu den Theatern, Tempeln und einigen frühchristlichen Kirchen. Weiter in den Norden des Landes nach Umm Qeis, eine der Dekapolisstädte, deren Theater, Thermen und byzantinische Kirchen uns die römische und frühchristliche Präsenz vor Augen führt. Rückkehr nach Amman.

 

3. Tag:
Fahrt nach Süden durch die Siedlungsgebiete jener Völker und Stämme, mit denen sich das spätere Volk Israel auseinandersetzte: Ammoniter, Moabiter und Edomiter. Auf Mukhawhir, der legendären Herodesfestung Machärus, wurde Johannes der Täufer enthauptet. Ein Abstecher nach Umm er-Rasas mit seinen herausragenden byzantinischen Mosaiken führt in die frühchristliche Vergangenheit des Landes. Über den Desert Highway gelangen wir nach Petra zur Hauptstadt des einstigen Nabatäerreiches. Hotelbezug für zwei Nächte.

 

4. Tag:

Ganztägige Exkursion zu Fuß im weitläufigen Areal von Petra: Wanderung durch den Siq vorbei am Khazne Firaun (Schatzhaus des Pharao) und am römischen Theater vorbei in das Zentrum der Felsenstadt Aufstieg zum Totentempel Ed-Der. Panoramablick über die Araba-Ebene und zum Dschebel Haroun. Abstieg und Besichtigung der wichtigsten Stätten im Bereich des Zentrums: Kolonnadenstraße mit Temenos und Haupttempel Qasr el-Bint, Löwen-Greifen-Tempel, byzantinische Kirche. Nach dem Abstieg bestaunen wir die im Abendlicht liegenden gewaltigen Fassaden der Gräber an der Königswand. Rückkehr aus dem archäologischen Gelände.


5. Tag:
Fahrt durch die Arava, der jordanisch-israelischen Grenze entlang nach Kerak, einst als Kir Heres die Hauptstadt der Moabiter. Besuch der gewaltigen Kreuzfahrerfestung. Weiter zum Nordende des Toten Meeres, wo wir unser Hotel für 3 Nächte beziehen.

 

6. Tag:

Nördlich des Toten Meeres besuchen wir die Taufstelle Jesu am Jordan bei Betanien (Joh 1,28). Zahlreiche Kirchenruinen bezeugen dort die Präsenz des Christentums in frühchristlicher Zeit. Anschließend Besuch auf dem Berg Nebo, von dem aus Mose das gelobte Land „schaute“. Fahrt nach Madeba Studium der ältesten Karten-darstellung des Heiligen Landes.

 

7. Tag:

Besichtigungen in Amman, den Rabbat-Ammon der Bibel: Abdullah-Moschee. Fahrt auf den Zitadellen-Hügel mit dem Besuch des dortigen Archäologischen Museums. Rückkehr zum Hotel am Toten Meer, wo wir die Pracht der Landschaft in einer idyllischen Umgebung und in einer entspannenden Atmosphäre erleben.

 

8. Tag: 

Fahrt zum Flughafen Amman. Rückflug nach Deutschland.

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f

tw.webp