Auf den Spuren des Franziskus von Assisi

mit kleinen Wanderungen durch Umbrien

Umbrien wird als das ‚Grüne Herz‘ Italiens bezeichnet, mit seinem sanften Hügelland und seinen verträumten, mittelalterlichen Städtchen im mittleren Apennin. Umbrien wird aber auch das ‚Heilige Land Italiens‘ genannt, denn Italiens berühmtester Heiliger lebte hier: Franz von Assisi.

Franz stammte aus einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie. Er lebte seit 1208 als Bettler und Wanderprediger und widmete sich der Pflege der Aussätzigen. Die schnell wachsende Anhängerschaft verband Franz von Assisi zum ‚Orden der Minderen Brüder‘. 1212 schloss sich die adlige Klara von Assisi der Bewegung an und begründete mit den Klarissen den weiblichen Zweig der franziskanischen Gemeinschaft.

 

Auf den Spuren des heiligen Franziskus und der heiligen Klara wandern wir abseits des Massentourismus in der wunderschönen Landschaft Umbriens. Wir erleben die Abgeschiedenheit und Stille der Orte, die der heilige Franz aufgesucht hat, und lassen seine Spiritualität auf uns wirken.

 

Die Reise wird begleitet von ortskundigen, deutschsprachigen Reiseleitern, die uns wunderbare Einblicke in das Land und seine Geschichte geben.

Höchster, allmächtiger,

guter Herr,

dein ist das Lob,

die Herrlichkeit und Ehre

und jeglicher Segen.
Dir allein, Höchster,

gebühren sie
und kein Mensch ist würdig, dich zu nennen.

 

Sonnengesang

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f

tw.webp