Biblisches, antikes und kulturelles Griechenland –

Von Thessaloniki nach Athen

1. Tag: Anreise

Flug nach Thessaloniki. Transfer zum Strandhotel in Kavala. Zimmerbezug für zwei Nächte. Einstimmung bei einem Glas mazedonischen Weins und Abendessen in einer gemütlichen Taverne.

 

2. Tag: Kavala und Philippi

Besuch von Kavala, dem biblischen Neapolis (Apg 16,11) mit dem byzantinischen Kastell, dem beeindruckenden Aquädukt, den Kamares, der Stadtmauer und seiner Marienkirche. Anschließend Fahrt nach Philippi (Apg 16,12-40) mit Besichtigung des römischen Forums und der frühchristlichen Basilika; das Gefängnis, in dem Paulus und Silas Lobpreislieder sangen (Apg 16,25) und die Taufkirche der Lydia mit der Taufstelle am Fluss. Rückfahrt nach Kavala. Landestypisches Abendessen in einer schönen Taverne.

 

3. Tag: Thessaloniki

Fahrt nach Thessaloniki (Apg 17,1-9), der Hauptstadt Nordgriechenlands. Besuch der Oberstadt mit Stadtmauer und Festungsanlage. Stadtrundfahrt mit Besuch des Weißen Turms, der Rotonda, des Galeriusbogens und ausgewählter byzantinischer Kirchen: Agia Sofia, Basilika des heiligen Dimitrios (Schutzpatron der Stadt) mit Krypta. Besuch der Altstadt, Ladakika. Weiter zur Kirche Panagia Cahlkeon, der Osios David-Kirche und dem Geburtshaus von Atatürk.

 

4. Tag: Halbinsel Chalkidiki

Ausflug auf die Halbinsel Chalkidiki. Zunächst Bootsfahrt entlang der Küste des heiligen Bergs Athos, mit Blick auf die Klöster der abgeschlossenen Mönchsrepublik. Weiter zu den berühmten Höhle von Petralona mit dem Archanthropos-Schädel sowie Werkzeugen aus prähistorischer Zeit. Anschließend über Polygiros, die Hauptstadt Chalkidikis, zum Holomondas-Gebirge. Wanderung auf einem Hirten- und Schmugglerpfad. Rückfahrt nach Thessaloniki.

 

5. Tag: Auf den Spuren Alexanders des Großen

Heute widmen wir uns dem Erbe Alexander des Großen und seines Vaters, König Phillip II. Fahrt Richtung Westen nach Vergina. Besuch der berühmten Königsgräber mit Goldschätzen und den spektakulärsten Exponaten des Nationalmuseums Thessalonikis (UNESCO-Welterbe). Kurzer Besuch von Veria, das Beroea der Apostelgeschichte (Apg 17,10-15). Danach Fahrt Richtung Süden, vorbei am Fuße des Olymps zum malerischen Tempi-Tal. Besuch der Wallfahrtskirche Aghia Paraskevi. Über Larissa und Trikala erreichen wir Kalambaka, den alten Bischofssitz Stagoi. Hotelbezug für eine Übernachtung.

 

6. Tag: Meteora  Die schwebenden Klöster

Ausflug zu den Meteoraklöstern, die sich auf senkrechten Felsen hoch über der thessalischen Ebene erheben. Die Fresken der Klöster Megalo Meteoron und Varlaam erlauben uns einen Einblick in die griechisch-orthodoxe Ikonographie. Fahrt durch Zentralgriechenland nach Delphi. Hotelbezug für eine Übernachtung.

 

7. Tag: Delphi

Besichtigung von Delphi mit dem Heiligtum des Apollo, der Heiligen Straße, dem Tempel, den Schatzhäusern, Theater, Stadion, Athena Pronaia mit dem berühmten Tholos. Fahrt über die zweitlängste Schrägseilbrücke der Welt von Andirrio nach Rio und weiter nach Patras, Hauptstadt der Peloponnes, bis nach Olympia. Hotelbezug für eine Übernachtung.

 

8. Tag: Olympia Wiege der Olympischen Spiele

Olympia mag nicht die spektakulärste Ausgrabung Griechenlands sein, doch ist es mit Sicherheit eine der schönsten. Leider entgeht den meisten Besuchern das eigentliche Highlight des Ortes, die Atmosphäre der Ruhe und des Friedens, die der Olymp ausstrahlt. Man versteht, warum die „alten Griechen“ diesen Ort wählten, um die höchsten aller Götter zu verehren, und warum Olympia zum Austragungsort der wichtigsten panhellenischen Spiele auserkoren wurde. Die Hauptattraktion Olympias ist der Zeustempel. Er beherbergte einst eines der sieben Weltwunder. Die Zeus-Straße gab Zeugnis von der Macht, dem Reichtum und der Kunstfertigkeit der Griechen auf dem Höhepunkt der klassischen Antike. Fahrt durch das Landesinnere der Peloponnes bis zum Badeort Tolo am Golf der Argolis. Hotelbezug für fünf Übernachtungen.

 

9. Tag: Kanalfahrt Korinth und Paulus-Stätte in Korinth

Fahrt zum Hafen von Korinth. Mit einem Schiff fahren wir durch den spektakulären Isthmos-Kanal von Korinth. Diese beeindruckende Fahrt wird mit dem Besuch von Alt-Korinth gekrönt. Korinth war einst eine der wichtigsten Hafen- und Handelsstädte der Antike und Wirkungsort des Apostels Paulus (Apg 18,1-18): Besichtigung des dorischen Apollotempels, der Agora und der Lecheon-Straße mit der Peirene-Quelle. Danach Fahrt über Isthmia, den Ort der isthmischen Spiele, und Kechrees, dem Kenchrea der Apostelgeschichte (Apg 18,19; Röm 16,1) mit Spuren des antiken Hafens.

 

10. Tag: Agamemnons Reich und Epidauros

In Mykene besuchen wir die älteste Burg Europas. In diesem Gemäuer spielt sich eines der blutrünstigsten Dramen Homers ab. Auf der Rückfahrt Besuch von Epidauros. In diesem Asklepios-Heiligtum Besuch des heiligen Bezirks mit Tholos, Tempel, Museum und des für seine außergewöhnliche Akustik bekannten Theaters.

 

11. Tag: Zur freien Verfügung

Freizeit am Strand zum Sonnenbaden, zur Entspannung oder zum Bummeln durch die Einkaufsstraßen.

 

12. Tag: Zur freien Verfügung

Freizeit am Strand zum Sonnenbaden, zur Entspannung oder zum Bummeln durch die Einkaufsstraßen.

 

13. Tag: Athen

Fahrt nach Athen. Bustour zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Griechenlands: das Panathenäische Stadion, in dem 1896 die I. Olympischen Spiele der Neuzeit stattfanden; das Präsidentenhaus, bis 1974 Sitz der königlichen Familie; das Parlamentsgebäude, Palast des ersten Königs von Griechenland, Otto von Wittelsbach; die zahlreichen neoklassizistischen Bauten aus dem 19. Jahrhhundert, die Athens Hauptstraßen säumen ... und mittendrin die Plätze des alltäglichen Lebens. Spüren Sie auf der Akropolis einen Hauch demokratischer Historie. Auf dem mehr als 2.500 Jahre alten bekanntesten Baudenkmal Griechenlands können Sie Reste einer glorreichen Epoche bewundern: den marmornen Parthenon, die prachtvollen Propyläen, den grazilen Erechtheion mit der Korenhalle ... Hier stehen wir auch am Ort von Ereignissen in der Apostelgeschichte (Apg 17,16ff). Paulus predigte in der Synagoge zuerst den Juden und diskutierte dann auf dem Marktplatz, der Agora, mit den Philosophen. Unweit entfernt liegt der Areopagfelsen, der an die Rede von Paulus in Athen erinnert. Hier kamen viele zum christlichen Glauben. Nach diesen Eindrücken in luftiger Höhe Mittagessen in einer typischen Taverne in der Altstadt. Abschließend erwartet Sie mit dem Besuch des Akropolismuseums ein musealer Höhepunkt. Zimmerbezug für eine Übernachtung. Abendlicher Spaziergang durch die Altstadt von Athen, der Plaka.

 

14. Tag: Athen Graf Vorres und Poseidon-Tempel Rückreise

Je nach Flugzeit Abreise vom Hotel mit Gepäck für einen Tagesausflug. Fahrt zum Weindorf Peania in der fruchtbaren Mesogia im Umland Athens zur Besichtigung des Vorres-Museums. Geburtsort des freiheitlichen denkenden Redners Demosthenes (*384 v. Chr.) mit einer prächtigen Sammlung griechischer Kunstobjekte aus drei Jahrtausenden. In zwei Bauernhäusern und alten Stallungen sind Objekte der griechischen Volkskunst wie Teppiche und Keramik, aber auch seltene Möbelstücke zu sehen; außerdem sind byzantinische Ikonen, Kirchengegenstände, Malereien und Skulpturen ausgestellt. Vorbildlich und harmonisch in die Landschaft eingepasst ist das zur Anlage gehörende, moderne Museum. Hier präsentiert Vorres Gemälde und Plastiken zeitgenössischer griechischer Künstler. Nach einer Kaffeepause in den wunderbar gestalteten Gärten und Höfen des Museums Weiterfahrt an die Südspitze Attikas, wo 60 Meter über dem Meer der berühmte und mächtige Poseidontempel steht. Durch die Nobelbadeorte entlang der Küstenstraße bis nach Vouliagmeni mit seiner 25 Grad Celsius warmen Thermalquelle. Schließlich erreichen wir den Fels von Kap Sounion. Hier erwartet uns eine griechische „Tempelromantik“ mit einem überwältigenden Panoramablick über das tiefblaue Meer vom marmornen Heiligtum aus einstmals 34 dorischen Säulen. Transfer zum Flughafen für den Rückflug.

 

 

Das Programm kann wunschgemäß verkürzt oder verlängert werden mit bevorzugten Zielen an allen Tagen.

Kavala in Griechenland
Griechenland
Griechenland

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f

tw.webp