Ägypten mit Nilkreuzfahrt von Assuan bis Luxor
Auf den Spuren der Wüstenväter
und der Heiligen Familie auf der Flucht
im Land der pharaonischen Hochkultur
07.–21.11.2021
DVHL-Reise-Nr.: 712221

1. Tag: Sonntag, 07.11.2021, Anreise – Kairo
Flug mit einer Linienmaschine von Frankfurt nach Kairo. Je nach Ankunftszeit Transfer zur Insel Zamalek im Zentrum von Kairo, umgeben vom Nil. Besuch des 185 Meter hohen Turms von Kairo, der aufgrund des netz­förmigen Schafts auch „Palme“ genannt wird. Hier erwartet uns ein herr­liches Panorama über die Stadt. Hotelbezug für vier Übernachtungen mit Abendessen.

2. Tag: Montag, 08.11.2021, Gizeh – Sphinx – Kairo
Fahrt zu den weltberühmten Pyramiden von Gizeh: Außenbesichtigung der Pyramiden des Cheops, des Chephren und des Mykerinos. Besuch des Taltempels des Chephren mit der Sphinx. Weiter zum einzigartigen Ägyptischen Museum im Zentrum Kairos. Besichtigung einiger auserwählter Schätze aus der pharaonischen Zeit. Zum Abschluss des Tages Bummel durch den Khan-El-Khalili-Basar, wo wir den Inbegriff des Orients intensiv erleben können. Rückfahrt ins Hotel mit Abendessen.

3. Tag: Dienstag, 09.11.2021, Alt-Kairo
Fahrt zum Besuch des koptisch-christlichen Kairo, Kasr esch-Schams, in dem die Heilige Familie Zuflucht gefunden hatte, innerhalb der Mauern des ehemaligen Kastells Babylon. Besuch der Hängenden Kirche, heute Sitz des koptischen Papstes, der über die Altstadtmauern erbauten griechisch-orthodoxen Georgskirche mit der Zelle des Heiligen, der Ben-Esra-Synagoge und des Koptischen Museums. Transfer ins Zentrum des islamischen Kairo: Auffahrt zur Salah-El-Din-Zitadelle mit Besichtigung der Mohammed-Ali-Moschee und Panorama über die Stadt. Weiter­fahrt nach Maadi direkt am Nilufer. Hier befindet sich die Kirche der Heiligen Familie und der ‚Schwimmenden Bibel‘ an einer Stelle, an der sich die Heilige Familie aufgehalten hat. Anschließend Besichtigung der Sadat-Gedenkstätte. Rückfahrt ins Hotel mit Abendessen. 

4. Tag: Mittwoch, 10.11.2021, Wadi Natrun – Kairo 
Ausflug ins Wadi Natrun, in dem die Heilige Familie auf der Flucht verweilte. Bis heute ist das Wadi ein Zentrum des frühchristlichen Mönchtums mit zahlreichen koptischen Kirchen und dem Mausoleum des koptischen Papstes Shenouda. Rundgang durch die Kloster­anlagen von St. Ma­ka­rius dem Großen, das syrische Kloster und das Baramos-Kloster. Rückfahrt nach Kairo. Besuch in Matareya, ein weiterer Aufenthaltsort der Heiligen Familie. Weiter zur koptisch-orthodoxen Basilika im Stadtteil Zeitoun und Rückfahrt ins Hotel.

5. Tag: Donnerstag, 11.11.2021, Meidum – Gebel-el-Teir-Kloster – el-Minya
Abschied von der Großstadt Kairo. Fahrt nilaufwärts Richtung Fayoum mit Innen­besichtigung der Meidum-Pyramide, die von Pharao Snofru im Alten Reich der 4. Dynastie errichtet wurde. Weiter zum Gebel-el-Teir-Kloster auf dem „Vogelberg“ am Ostufer des Nils. Das Kloster wurde von Kaiserin Helena im 4. Jahrhundert im Gedenken an die Heilige Familie erbaut. Weiter nach el-Minya. Hotelbezug für zwei Nächte.

6. Tag: Freitag, 12.11.2021, Beni Hassan – Tuna el-­Gebel – Tell el-Amarna
Exkursion zu den Felsengräbern von Beni Hassan aus der Zeit des Mittleren Reiches mit dem Grab des Chnum-Boten. Besuch der Nekropolis von Tuna el-­Gebel: Thotkapelle, Grabtempel des Petosiris. Weiter nach Eschmunein, dem antiken Hermopolis, und nach Tell el-Amarna (Achet-Aton), der „ausgelöschten“ Residenzstadt von Echnaton (Amenophis IV.), der dem „einen und einzigen“ Sonnengott Aton zum Durchbruch verhelfen wollte. „ Echnaton“ soll die Exodus-Stadt gewesen sein, aus der die Israeliten in das Gelobte Land zogen. Wir hören den Sonnengesang des Echnaton und vergleichen ihn mit Psalm 104.

7. Tag: Samstag, 13.11.2021, Kloster el-Muharraq – Assiut 
Am Vormittag Ausflug zum Kloster el-Muharraq („Verbranntes Kloster“), dem wohl bedeutendsten koptischen Kloster in Mittelägypten: Kirche der Heiligen Jungfrau, Georgskirche und Wehrturm. Weiterfahrt durch einfache Fellachendörfer, idyllische Ufer- und Flusslandschaften sowie karge Wüstenerhebungen nilaufwärts nach Assiut und Zimmerbezug für eine Nacht.

8. Tag: Sonntag, 14.11.2021, Sohag – Abydos 
Besuch des Roten und des Weißen Klosters bei Sohag, die wichtigsten Zentren des früh­christlichen Mönchtums in Mittelägypten, die aus den Überresten pharaonischer Tempelanlagen erbaut wurden. Fahrt nach Abydos, dem Hauptkultort des Gottes Osiris, mit Tempelanlagen aus der Zeit Sethos I. und Ramses II. mit den schönsten Reliefs der ägyptischen Kunst. Hotelbezug für eine Übernachtung direkt neben dem Tempel mit Abendessen.

9. Tag: Montag, 15.11.2021, Dendera – Luxor 
Fahrt zum Tempel von Dendera, 55 Kilometer nördlich von Luxor in Oberägypten. Die Tempel­anlage gehört zu den besterhaltenen Ägyptens und war der Göttin Hathor gewidmet. Weiterfahrt nach Luxor. Hotelbezug für eine Nacht.

10. Tag: Dienstag, 16.11.2021, Assuan 
Transfer nach Assuan. Ausflug zum Simeonskloster, einst eine der größten koptischen Kloster­­anlagen Ägyptens. Fahrt mit einer Feluke, dem typischen Nilsegelboot, zwischen Ost- und West­ufer, um die Kitchener-Insel und das Mausoleum von Aga Khan. Hotelbezug für eine Übernachtung. 

11. Tag: Mittwoch, 17.11.2021, Abu Simbel – Nilkreuzfahrt– Philae-Tempel
Fahrt nach Abu Simbel zum Sonnenaufgang am Felsentempel von Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari. Rückfahrt nach Assuan. Kabinenbezug zur Nilkreuzfahrt für drei Übernachtungen an Bord mit Vollpension und Willkommenscocktail. Besichtigung des gewaltigen Assuan-Staudammes, der den Nil zum Nassersee aufstaut, und weiter zu den Philae-Tempeln auf der Insel Agilkia. Dann steuern wir nilabwärts bis Kom Ombo.

12. Tag: Donnerstag, 18.11.2021, Nilkreuzfahrt: Kom Ombo – Edfu – Esna  – Luxor
Besichtigung des Kom-Ombo-Tempels der Götter Sobek und Haroeris. Fortsetzung der Kreuzfahrt: vorbei an idyllischen Fluss- und Uferlandschaften bis Edfu. Besuch der größten und vollständig erhaltenen Tempelanlage aus ptolemäischer Zeit, des Horustempels. Nach diesen Eindrücken genießen wir die weitere Schifffahrt auf dem Nil bis nach Luxor.

13. Tag: Freitag, 19.11.2021, Luxor – Tal der Könige – Karnak
Besuch des Luxor-Tempels mit seinem gewaltigen Ein­gangspylon, den Säulenhöfen und dem Geburtsraum, in dem der Mythos der Entstehung von Amenophis III. als „Gotteskind“ dargestellt ist. Überfahrt nach Theben-West: Besuch ausgewählter Grabanlagen im Tal der Könige. Ebenso sehen wir den Totentempel der Hatschepsut in Deir el-Bahari und die Memnon­kolosse. Am Nachmittag Besuch in Karnak. Besichtigung der Sphinx-Allee, des Amuntempels, des Heiligen Sees und der Obelisken im „siebentorigen Theben“ (Homer), der Hauptstadt des Neuen Reiches. Hotelbezug für eine Nacht mit Abendessen.

14. Tag: Samstag, 20.11.2021, Rückreise
Transfer zum Flughafen Luxor für die Rückreise über Kairo nach Frankfurt.


 – Programmänderungen vorbehalten –

© 2020 by DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH | designed by motion-marketing

f

tw.webp